Karriere in der IT-Abteilung

Zwei Entwickler erzählen von ihrem Werdegang bei real.digital

Bei real.digital stehen motivierten und ehrgeizigen Mitarbeitern alle Möglichkeiten für eine steile Karriere offen! Heute erzählen wir euch von der beruflichen Weiterentwicklung von Dennis und Julian aus dem Tech-Team: Dennis hat als Nebenjobber während seines Fachabis in unserer IT-Abteilung angefangen und dann eine Ausbildung zum Fachinformatiker bei uns gemacht. Julian startete als PHP-Entwickler. Heute besetzen die beiden wichtige Positionen im Bereich DevOps (Dennis) und Data Science (Julian) und sind gleichzeitig Mentoren für ihre Kollegen.

Anfänge im Unternehmen und Werdegang

 

Julian kam vor drei Jahren als PHP-Entwickler in das IT-Team von real.digital, welches sich damals aus etwa zehn Personen zusammensetzte. Seine ersten Aufgaben bestanden hauptsächlich aus Bugfixes und der Umsetzung kleinerer Features, wie zum Beispiel die Einbindung von EU-Energielabels in unseren Onlineshop. Schon bald wurden die Projekte komplexer und die Tätigkeiten vielfältiger:

 

Bereits nach kurzer Zeit habe ich schon mein erstes größeres Projekt bekommen. Dabei ging es um die Implementierung eines Systems zur automatisierten Verarbeitung von Produktdaten anhand von Regeln und Heuristiken.

(Julian, Team Data Science)

Neben seinen PHP-Projekten arbeitete Julian aus Interesse auch an Data Science Projekten in der Programmiersprache Python mit, woraufhin der vollständige Wechsel ins Data Science Team einige Zeit später folgte. Heute leitet Julian zusätzlich zu seiner alltäglichen Arbeit das Guideline Board, dessen Aufgabe die Aufstellung von Coding Guidelines und Best Practices sowie die Bereitstellung von Tools für die Entwickler ist.

Dennis startete seine Karriere bei real.digital eher ungewöhnlich: Bereits während seiner Schulzeit lernte er 2014 als Nebenjobber die Systeme hinter unserem Onlineshop kennen und begann kurz darauf, direkt nach dem Fachabitur, seine 2,5-jährige Ausbildung.

 

Angefangen habe ich im Team Logistik/Fulfillment. Im April 2018 bin ich dann in das DevOps Team gewechselt und betreue die Production und Development Server.

(Dennis, Team DevOps)

Bereits nach kurzer Zeit wurde Dennis mit verantwortungsvollen Aufgaben betreut und nach seiner Ausbildung als festangestellter Entwickler in sein Wunsch-Team übernommen.

Interesse an einer Karriere in der IT von real.digital? Dann schau doch in unsere Stellenanzeigen! Hier klicken: https://www.real-digital.de/karriere/unsere-stellenangebote/

real.digital wächst – und damit auch die Karrieremöglichkeiten

 

Das rasante Wachstum von real.de und damit auch von real.digital sorgte dafür, dass neue Teams und Domains gegründet wurden, was wiederum neue Positionen für Führungskräfte schuf und weiterhin schafft. Alle Entwickler können proaktiv ihre Ideen mit einbringen und Verantwortung übernehmen.

Die Werdegänge von Julian und Dennis zeigen zudem, dass die eigentliche Jobtätigkeit keineswegs vollständig festgelegt sein muss, sondern dass sich IT-Mitarbeiter viele Optionen offenhalten können, um Karriere zu machen. Wer sich für andere Bereiche außerhalb des alltäglichen Arbeitsumfelds interessiert, hat dank real.flex die Möglichkeit, nicht nur in diverse IT-Abteilungen reinzuschnuppern, sondern bei entsprechender Begeisterung und dem notwendigen Vorwissen auch vollständig zu wechseln. Das ermöglicht unseren IT-Mitarbeitern die größtmögliche Flexibilität und die Nutzung von spontanen Karrierechancen, die sich dadurch auftun.

Hard- und Softskills: entscheidend für die Karriere in der IT-Abteilung

 

Der Werdegang von Dennis zeigt, dass der Weg vom Abiturienten bis zum Professional mit großem Aufgabenfeld innerhalb weniger Jahre möglich ist.

Natürlich sind allgemeine praktische Programmierkenntnisse und ein abgeschlossener MINT-Studiengang für eine Karriere in der IT-Abteilung von Vorteil, da diese das analytische Denkvermögen und das mathematisch-technische Verständnis schulen. Doch die Förderung der Entwickler bei real.digital ist immer sehr individuell und den Stärken der Person angepasst, was bereits bei der Verwendung der Hardware beginnt:

 

Die Hardware und das Betriebssystem kann man sich selbst aussuchen. Das heißt, es steht jedem Entwickler frei zu entscheiden, ob er lieber mit Linux, macOS oder einem anderen Betriebssystem seiner Wahl entwickeln möchte.

(Julian, Team Data Science)

Mindestens genauso wichtig wie fachliche Kompetenz beziehungsweise Interesse am Programmieren sind Softskills. Durch den speziellen Aufbau der IT-Abteilung in einer Matrix-Struktur ist die Zusammenarbeit mit anderen Teams eng, sodass Skills wie Partnerschaftlichkeit besonders hilfreich beim Karriereaufstieg sind.

 

Ein wichtiger Skill ist, dass man selbstständig arbeiten kann. Vor allem, wenn man eigene Projekte mit einem Kollegen macht. Dort ist das Planen von Anfang bis zum Ende wichtig.

(Dennis, Team DevOps)

Entscheidend für eine Karriere in der IT von real.digital sind auch Neugier und Lernbereitschaft, da sich das technische Umfeld ständig weiterentwickelt und alle Mitarbeiter auf dem Laufenden bleiben müssen, was Technologien und Programmiersprachen betrifft.

Karriere machen bei real.digital? Das geht natürlich nicht nur in der IT-Abteilung, sondern auch in allen anderen Bereichen. Lest hier den Beitrag zu unserem SEA-Lead Kerstin.
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.