Was macht eigentlich … das Team SEA und Display-Advertising?

Ein wichtiger Erfolgsfaktor im E-Commerce und Teilbereich des Online-Marketings ist das sogenannte Performance-Marketing, das sich aus unterschiedlichen Disziplinen zusammensetzt. Im neuen Beitrag unserer Reihe „Was macht eigentlich …“ stellen wir dir gleich zwei Teams vor, die in diesem Bereich täglich einen unverzichtbaren Beitrag für den Erfolg von Kaufland.de leisten: unser Team SEA und unser Team Display-Advertising.

Von Marketing, Produkten und Kunden

Die Teams SEA und Display kümmern sich um den Lower Funnel im Performance-Marketing. Konkret geht es dabei um die Bewerbung unseres gesamten Produktportfolios, das aktuell stolze 25 Millionen Produkte umfasst – entsprechend viel ist zu tun! Neben den Produkten stehen dabei stets die Kundinnen und Kunden mit ihren Bedürfnissen im Fokus des Teams:

Wir möchten alle Kundinnen und Kunden möglichst gezielt ansprechen und setzen daher auf einen Mix verschiedener Kanäle und Plattformen. Jeder Kunde hat ein spezifisches Bedürfnis und sucht nach einem speziellen Produkt. Mit unseren Anzeigen liefern wir die passende Antwort auf alle Kundenbedürfnisse, die bei uns immer im Mittelpunkt stehen.

(Kerstin, Teamlead SEA, Display-Advertising und Media-Design)

Du bist auf Jobsuche?
Perfekt, denn wir sind immer auf der Suche nach den besten Talenten für unser Team!
Unsere Stellenangebote
Welcome :)

Im Team SEA bedeutet das konkret …

… das Schalten von Shopping- und Textanzeigen auf verschiedenen Plattformen wie den Suchmaschinen Google und Bing. Dabei gehen Alwina, Regina und Dominik kreativ vor und testen immer wieder neue Kampagnentypen und Anzeigenformate, um die beste Performance sicherzustellen.

In unserem Team wird es nie langweilig, da der Bereich SEA sehr dynamisch ist: Es gibt ständig neue Trends, Features oder Kampagnentypen, die wir testen, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben und neue Potenziale zu ergründen. So können wir in der Google-Suche immer vorne mit dabei sein und Wachstum für unsere Kampagnen garantieren.

(Alwina, Team SEA)

Mit dem Mindset, alle Prozesse stetig zu hinterfragen und zu optimieren, bestimmen nicht nur A-/B-Tests unterschiedlicher Kampagnenarten und Anzeigenformate den Aufgabenbereich – dieser ist noch viel weiter gefasst und reicht bis in andere Abteilungen des Unternehmens. Auch Keywords und Produktdaten sind wichtiger Teil der Arbeit:

  • Keywords liefern Antworten auf die Fragen, was die Kundinnen und Kunden suchen, was sie interessiert und wie sie überhaupt danach suchen.
  • Produktdaten stellen hingegen sicher, dass die beworbenen Produkte und Kategorien den Anspruch der Kundinnen und Kunden treffen.

Im Team SEA sind daher alle echte Allrounder, die immer eng mit anderen Teams wie unseren SEOs und dem Produktdaten-Management zusammenarbeiten. Die Bezeichnung Online-Marketing-Manager ist daher gar nicht wirklich zutreffend, wie Regina deutlich macht:

Wir sind Detektive, weil wir immer auf der Suche nach Trends und neuen, angesagten Produkten sind. Wir sind Künstler, wenn es darum geht, unsere Anzeigentexte entsprechend der jeweiligen Saison zu gestalten. Wir sind Analysten, denn wir haben stets die Performance unserer Anzeigen im Blick. Und wir sind Techniker, weil wir Möglichkeiten finden, Prozesse zu optimieren, automatisieren und uns damit immer weiter verbessern.

(Regina, Team SEA)

Derzeit wird das Team noch von Dominik, unserem Trainee im Online-Marketing, unterstützt, der sich dort „SEA wohlfühlt“. Wie in allen Abteilungen wird auch im SEA für wirklich jedes Teammitglied dafür gesorgt, dass die Aufgaben bei einem Traineeship nicht einfach schnödes Kaffeekochen bedeuten:

Auch als Trainee im Team SEA hat man bereits die Möglichkeit, eigenverantwortlich an größeren Projekten zu arbeiten, und nicht nur an seinen analytischen Fähigkeiten zu feilen, sondern auch seine Kreativität auszuleben und die eigenen Coding-Skills zu verbessern. Die Arbeit im SEA ist also vielfältig und durch die stetigen Veränderungen – wie zum Beispiel durch neue Trends und saisonale Besonderheiten – auch super abwechslungsreich.

(Dominik, Trainee Online-Marketing)

Und Team Display-Advertising kümmert sich um …

… die bezahlte Werbung mit Display-Bannern und Videos auf unterschiedlichen Plattformen wie Facebook, Instagram, Google Display Network und Microsoft Advertising.

Um Social-Media-Advertising-Kampagnen zu planen, braucht es nicht nur ein Auge für die richtigen Teaser und Texte, sondern setzt bei uns zudem technisches und analytisches Verständnis voraus. Die Aufgaben sind vielschichtig und somit ist für Abwechslung gesorgt.

(Robin, Team Display-Advertising)

Robin und Luis kümmern sich sowohl um ganzjährige als auch um saisonale Kampagnen, die nur über einen begrenzten Zeitraum laufen. Hierzu zählen Beispielsweise:

  • Black Week
  • Weihnachten
  • Sparfuchs-Woche
  • Fußball EM

Doch nicht nur die immer wieder wechselnden und neuen Kampagnen machen ihre Arbeit so interessant.

Im Performance-Display-Marketing ist sowohl Kreativität als auch analytisches Denken gefragt. Diese Mischung macht das Arbeiten in dem Bereich besonders spannend und abwechslungsreich.

(Luis, Team Display-Advertising)

Um neue Kundengruppen zu erschließen, setzt das Team unter anderem auf Behavioral- beziehungsweise Interessen-Targeting, um spezifische Produkte oder Produktgruppen zu bewerben. Neben der Neukunden-Akquise befassen sich Luis und Robin auch mit dem Retargeting, bei dem gezielt Nutzerinnen und Nutzer angesprochen werden, die bereits vorher auf Kaufland.de nach Produkten gesucht haben. Ebenso wie im SEA gilt es dabei, die Performance der Kampagnen zu tracken, um diese stetig zu optimieren, und stets neue Formate und Marketingkanäle zu testen.

 

Synergien nutzen: Perfekte Zusammenarbeit mit anderen Teams

All diese Aufgaben im SEA und Display-Advertising können natürlich nicht komplett von Hand erledigt werden und die Teams setzen bei der Kampagnensteuerung und -optimierung auf Automatisierungen. Diese erfolgen entsprechend unseres Unternehmens-Principles „Don’t believe – know“ auf der Grundlage von Daten. Hier spielt Hillel, der eigentlich Trainee im Bereich Marketing-Engineering und -Controlling ist, eine wichtige Rolle.

 

Hillel bietet den Teams Support, damit sie datengetriebene Entscheidungen treffen können. Die großen Datenmengen aus unterschiedlichen Kanälen werden von ihm adäquat aufbereitet und visualisiert, sodass sich wertvolle Erkenntnisse ziehen lassen, die wiederum die Kampagnenoptimierung unterstützen. Darüber hinaus ist Hillel für die Programmierung automatisierter Alert-Bots zuständig: Läuft im Tagesgeschäft einmal etwas anders als geplant, werden die Teams benachrichtigt und können somit unverzüglich Maßnahmen ergreifen und gegensteuern.

Im SEA-Team wird es nie langweilig. Wir halten uns über neue Trends im Performance-Marketing auf dem Laufenden, überwachen und optimieren unsere Kampagnen und automatisieren unsere Marketingprozesse, um eine höhere Effizienz zu erreichen. Gemäß einem unserer Unternehmensprinzipien sind wir stets bestrebt, „mit weniger mehr zu erreichen.”

(Hillel, Trainee Online-Marketing)