Santa at the Beach

Unsere Weihnachtsfeier mit Sommer-Vibes

Ob im Ugly Christmas Sweater, Hawaii-Hemd oder mit lustigen Kopfbedeckungen – der Fantasie waren beim Dresscode mit dem diesjährigen Motto unserer Weihnachtsfeier keine Grenzen gesetzt. Was uns auf der Santa at the Beach-Party erwartete, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Vom Regen an den Strand (in unter einer Stunde)

Aus dem nassen Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und Darmstadt ging es mit dem Shuttle Bus dieses Jahr ins beschauliche Neuss – in der Eventlocation Fabrik Neuss erwarteten uns zwar keine 30 Grad und Sonnenschein, dafür aber jede Menge Sommerfeeling. Schon am Eingang wurden bunte Blumenketten und Armbänder verteilt, während der Saal mit seiner farbprächtigen und kreativen Deko beeindruckte und direkt tropische Vibes versprühte. Natürlich durfte ein verschneiter Weihnachtsbaum nicht fehlen, genauso wenig wie Zuckerstangen, Muscheln und eine Diskokugel.

Wir haben im Team gebrainstormt und hatten mehrere Mottos, weil uns zu diesem Thema direkt viele tolle Ideen eingefallen sind. Natürlich musste die Geschäftsführung das Motto dann auch noch absegnen, die fanden Santa at the Beach super.

(Catharina, Veranstaltungsmanagement)

 

Auch der Weihnachtsmann stand zur Begrüßung bereit und verteilte fröhlich Geschenke, zu denen meist Hochprozentiges zählte. Auch die Bar war mit eben solchem gut befüllt – dazu später mehr.  😉

Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann hat uns mit Geschenken empfangen.

Kulinarisches von Nah und Fern

Schon kurz nach der Ankunft stand das reich gedeckte Buffet bereit. Antipasti, Vitello Tonnato, Shrimps-Sticks, Salate und Dips machten den Anfang. Wer davon nicht satt wurde, musste nicht lange hungern. Am warmen Buffet konnten wir uns den Bauch mit klassischem Rotkohl, Spätzle, Kartoffelgratin, Hähnchen sowie mit mediterranem Gemüse, Gnocchi, einer Reispfanne oder edlem Lachs vollschlagen. Besonderes Highlight: frisch geschnittenes Roast Beef.

Natürlich gingen auch die Naschkatzen unter uns nicht leer aus. Was am Strand auf keinen Fall fehlen darf? Frisches Obst natürlich – für den Extra-Kick gab es den passenden Schokobrunnen dazu. Wem dies zu sommerlich war, der konnte es sich mit einem leckeren Bratapfel gut gehen lassen.

Hang loose or keep on dancing

Frisch gestärkt ging es dann für viele von uns auf die Tanzfläche – oder aufs Surfbrett! Richtig gehört: Dieses Jahr konnten alle Surfer Boys und Girls zeigen, was sie können. Der Surf-Simulator war das absolute Highlight der Party! Natürlich durfte ein Surf-Contest hier nicht fehlen: Im eigens errichteten Slack-Channel wurden fleißig Videos von den Surfkunststücken (oder -versuchen) gepostet und abgestimmt.

Surfbrett

Unsere Challenge: Der Surf-Contest

Einen Surf-Simulator habe ich in der Form tatsächlich noch nicht ausprobiert und fand ich ne ziemlich coole Idee! War ne lustige und vor allem sehr rutschige Angelegenheit mit Socken 😊. Stoppersocken hätten hier bestimmt noch ein paar bessere Zeiten ermöglicht, wobei Kelly Slater auch hier gewonnen hätte! 😉

(Kai, Direktverkauf)

 

Was wäre eine real.digital-Party ohne Dancefloor? Schon kurz nach dem Essen ließen die Ersten die Hüften schwingen – und taten dies bis früh am nächsten Morgen. Egal ob Hip Hop, 90s Hits oder Karneval: Musikalisch war für alle etwas dabei, was die volle Tanzfläche deutlich bewies. Auch die Bar war (wie immer – dürfen wir an dieser Stelle auf den Cocktail-Rekord der letzten Weihnachtsfeier hinweisen? 😉) gut besucht – ob Kölsch oder Alt, Killepitsch oder Flimm, Aperol Spritz oder Radler – hier wurde jeder glücklich (bis zum nächsten Tag zumindest – aua).

(Feucht-)fröhlich taumelnd ging es dann für alle wieder nach Hause: Mit vielen neuen Erinnerungen, der ein oder anderen frisch geschlossenen Freundschaft und dem Gefühl, wirklich ein paar Stunden am Strand verbracht zu haben. Wir bedanken uns bei dem Veranstaltungs-Team für ein großartiges Fest – mit echtem Strandfeeling, coolen Surfer-Vibes, leckerem Essen und jeder Menge Spaß!

One thought on “Santa at the Beach

  1. Tobias sagt:

    Vielen Dank für die super Organisation und die tolle Party 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.