Eine Sommerparty wie aus dem Bilderbuch

Wenn real.digital feiert

Fruchtige Cocktails wie Caipi, Mojito oder Sex on the Beach, ein BBQ der Extraklasse und ein paar sommerliche Beats: schon ist der Grundstein für eine gelungene Sommerparty gelegt. Und weil real.digital und Feiern zusammenpassen wie Cuba und Libre, erlebten wir eine rauschende Sommernacht.

Augenschmaus und Tafelfreuden

Geschäftsführer Gerald eröffnet das Sommerfest.

Mitten im Kölner Stadtteil Ehrenfeld befindet sich ein kleiner lauschiger Garten. Schon von weitem konnte man einen Blick auf das weiße Zelt und Bierbänke mit Hussen erhaschen und beim Betreten des Geländes stieg einem prompt der wohlige Geruch von leckeren Grillspezialitäten in die Nase. Zu Gast waren wir beim Veranstalter Tafelfreuden – und der Name war Programm.

Doch bevor wir uns aufs Grillbuffet stürzten, wurden alle real.digitalos – angereist aus Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und Darmstadt – von den freundlichen Bedienungen mit einem Sekt oder Kölsch begrüßt. Eine motivierende Ansprache unseres Geschäftsführers Gerald durfte natürlich auch nicht fehlen.

Veganer oder Fleischliebhaber? Es war für jeden was dabei

Während im Außenbereich die Grillmeister Riesengarnelen, Würstchen, Gemüse und Rindersteaks auf den perfekten Garpunkt brachten, wartete im Tanzsaal eine große Auswahl an Salaten und allerlei anderer Köstlichkeiten auf die Gäste. Tomaten-Avocado-Salat, Couscous, feiner Spargel und leckere Antipasti – hier wurde wirklich jeder fündig.

 

Bisher das mit Abstand beste Essen, das ich auf einem real.digital Event hatte. Dieses Mal wurde auch an Vegetarier, wie mich, gedacht und ich hatte eine reichhaltige Auswahl an hervorragenden Salaten, Gemüse, Kartoffeln und Feta vom Grill. Ein besonderes Highlight waren natürlich die Mitternacht-Crêpes.

(Mirja, Marktplatz Support)

 

Gut gesättigt ging es dann an die Bar. Von Bier über Wein bis hin zu den besagten Cocktails – auch hier war die Auswahl riesig. Die freundlichen Barkeeper mussten den Cocktailshaker gar nicht mehr aus der Hand legen. Doch nicht nur an der Bar ging es heiß her: Im Vorhof der Location wurde bei Beer Pong und Flunky Ball gezockt was das Zeug hält. Andere genossen einfach die laue Sommernacht, um sich draußen mit den Kollegen auszutauschen.

Bunt bemalt zur Neon-Party

Je dunkler es draußen wurde, desto mehr zog es nach innen auf die Tanzfläche. Doch bevor es Zeit war das Tanzbein zu schwingen, kam noch etwas Farbe ins Spiel: Eine Stylistin zauberte uns kreative Muster aus Neonfarben ins Gesicht oder auf die Arme, die später im Schwarzlicht strahlen sollte.

An der Schminkstation ging es ganz schön bunt zu.

 

Ich fand die Idee mit den Neonfarben sehr cool und auch, dass man seine individuellen Wünsche äußern konnte. Nach meinem Geschmack hätten das noch mehr Kollegen nutzen können, damit alle in der Nacht beim Tanzen aufleuchten.

(Dominique, Online-Marketing)

 

Dann wurde endlich getanzt. Wer dafür eine Stärkung benötigte, konnte sich am nicht weit entfernten Buffet mit einem leckeren Nachtisch wie Panna Cotta mit Erdbeere oder Mango sowie Leckereien von der Käseplatte stärken. Das heimliche Highlight: Der Crêpes-Stand. Die hauchdünnen Pfannkuchen konnten wir uns von den freundlichen Köchen mit Smarties, Kinderschokolade oder Nutella (oder allem zusammen) füllen lassen.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt, gelacht und die Zeit mit den Kollegen genossen – wir bedanken uns bei allen Organisatoren und Helfern für das gelungene Sommerfest!

Hast du Lust auf spannende Projekte in einem dynamischen, wachsenden Unternehmen? Dann bewerbe dich am besten bei uns: Hier geht’s zu den Stellenanzeigen!
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.