Das war der e-Commerce Day 2018

Erfahrungen, Stimmung & Impressionen

Am 25. Mai fand der neunte e-Commerce Day im RheinEnergieSTADION in Köln statt. Mit rund 1.800 Besuchern, 100 Ausstellern und 30 spannenden Vorträgen war die Veranstaltung dieses Jahr so groß wie noch nie. Wir geben euch einen Einblick in das Geschehen rund um die Messe.

Die Ruhe vor dem Sturm: Planung und Organisation

Den Termin für den e-Commerce Day haben alle Mitarbeiter immer schon bei Terminbekanntgabe rot im Kalender angestrichen, schließlich heißt es auch bei uns: Nach dem e-Commerce Day ist vor dem e-Commerce Day. Die Vorfreude ist immer riesig, denn die Messe zählt für uns definitiv zu den Highlights unter den Veranstaltungen. Doch bevor sich Händler und Dienstleister auf dem Event austauschen können, Vorträge gehalten werden und natürlich die Aftershow-Party stattfinden kann, muss jede Menge geplant und geklärt werden …

 

So ein großes Event auf die Beine zu stellen, setzt natürlich viel Arbeit voraus. Das ist eine große Herausforderung, weil man sehr viele Dinge beachten muss, macht aber auch unheimlich viel Spaß. Besonders, wenn man dann am Tag selbst sieht, wie sich die Mühen gelohnt haben und alle – von Besuchern über Aussteller bis zu uns – den e-Commerce Day genießen.

(Lisa, Marktplatz Management)

Ihr habt Lust, den E-Commerce der Zukunft zu gestalten und nächstes Jahr den zehnten e-Commerce Day mit uns auf die Beine zu stellen? Dann schaut euch bei unseren Stellenangeboten um:

https://www.real-digital.de/karriere/unsere-stellenangebote/

Los geht’s: Der Tag der Messe

Auch am Messetag selbst müssen noch einige Dinge erledigt werden: finale Schritte beim Aufbau, die Betreuung der Speaker und Vortragsräume sowie die Besetzung der Garderobe, der Fotoaktion und des eigenen Infostands. Und hier kommen unsere Kolleginnen und Kollegen ins Spiel: Viele dieser begehrten Aufgaben werden nämlich entsprechend der eigenen Wünsche unter den Mitarbeitern aufgeteilt. Wir alle freuen uns jedes Jahr auf unsere eigene Messe: Immerhin bringt das Event spannende Abwechslung in den Arbeitsalltag. So haben wir beispielsweise die Möglichkeit, uns ein paar der zahlreichen Vorträge anzusehen. Und das lohnt sich: Dieses Jahr hatten wir wieder namhafte Speaker am Start, wie beispielsweise Frank Thelen aus der Gründershow „Die Höhle der Löwen“.

 

Auf dem e-Commerce Day zu arbeiten, ist eine tolle Sache! Hier lernt man auch mal Kollegen aus anderen Abteilungen oder vom jeweils anderen Standort besser kennen. Das stärkt die Zusammenarbeit und das Teamgefühl noch mehr. Ich war dieses Jahr zum ersten Mal dabei und freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr und das große Jubiläum!

(Sebastian, Business Development)

Tolle Atmosphäre: Networking leicht gemacht

Bei all dem Aufgebot an verschiedenen Händlern, Dienstleistern und Speakern fällt die Atmosphäre spürbar locker und herzlich aus. Jeder ist gut drauf und freut sich auf einen erlebnisreichen Tag mit vielen guten Gesprächen und gewinnt vielleicht sogar die ein oder andere neue Erkenntnis dazu. Man tauscht sich über Trends und Entwicklungen in der E-Commerce-Branche aus oder plaudert auch mal privat. So klappt das Networking ganz einfach nebenbei. Und dabei geht es keineswegs spießig zu, vielmehr überwiegt ein freundschaftlicher Umgang miteinander. Besonders deutlich wird das unter anderem bei der jährlichen Fotoaktion: Dort können sich alle Besucher im Stadion vor der beeindruckenden Kulisse der Tribüne des 1. FC Köln fotografieren, das Bild anschließend direkt ausdrucken und als Grußkarte verschicken lassen. Das erhöht den Fun-Faktor noch mehr!

Let’s rock: Die Aftershow-Party

Zu den alljährlichen Highlights des Messetags zählt die Aftershow-Party. Hier wird gemeinsam angestoßen – mit frisch gezapftem Kölsch und Cocktails. Für ausgelassene Stimmung sorgten in diesem Jahr ein DJ, der die Bühne mit seinem live Rap-Auftritt gerockt hat, sowie eine Band, die uns allen zusätzlich einheizte.

 

Auch dieses Jahr war der e-Commerce Day wieder ein voller Erfolg: Wir haben bereits während der Veranstaltung und auch im Nachgang sehr viel positives Feedback von allen Seiten erhalten. Ich merke jedes Jahr, wie gut allen Gästen und Mitarbeitern unser Event gefällt und freue mich sehr über den Mehrwert, den wir mit dem e-Commerce Day schaffen können.

(Gerald, Geschäftsführer)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.